GartenjEden

Garten jEden, das Mitmach‐Gartenprojekt für die ganze Bevölkerung.

Interessierte aus der Bevölkerung pflanzen in den Hochbeeten ihrer Gemeinden essbare Nutzpflanzen an, anstelle von Zierpflanzen (Setzlinge stehen frei zur Verfügung). Sie pflegen die Mischkulturen während der ganzen Saison und wenn sie erntereif sind, dürfen sich alle bedienen.

Warum ein Garten Eden für jeden?

  • damit jung und alt sehen kann, wie Pflanzen natürlich wachsen und das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel steigt. Die Gewächse sind von Natur aus kleiner oder grösser und weisen Eigenheiten auf – doch sie sind auch dann geniessbar, wenn sie nicht den Normen des Grosshandels entsprechen.

  • weil die gemeinsame Bewirtschaftung und Nutzung im öffentlichen Raum Begegnungsmöglichkeiten für viele verschiedene Menschen schafft. Diese ungezwungene Art des Zusammenwirkens macht Freude und fördert das gute Zusammenleben.

Patinnen und Paten sind die Gärtner

Privatpersonen, verschiedene Institutionen, Vereine, die öffentliche Hand, Schulen, Kindergärten und alle Interessierten können Paten und Patinnen der Garten jEden Hochbeete werden. Zum Ernten sind dann alle herzlich eingeladen – eben wie im Garten Eden. Ab sofort können sich interessierte Paten und Patinnen beim Jugendnetz Siggenthal melden. Dann, im Januar beim ersten Treffen, werden sie von diesen instruiert. Sie legen die Standorte und die Anzahl der Hochbeete fest und wählen ihre Mischkulturen aus. Zwischen Frühlingsferien und Auffahrt finden in den beteiligten Gemeinden zentrale Kick off‐Veranstaltungen statt. Dort bepflanzen die Paten und Patinnen gemeinsam die Hochbeete und transportieren sie an ihre Standorte, wo die Pflanzen aufwachsen und gedeihen.

Haben sie Interesse oder noch weitere Fragen? Dann melden sie sich unter folgendem Kontakt:

Sophia Bauer
Jugendnetz Siggenthal
sophia.bauer@jugendnetz‐siggenthal.ch
079 963 26 17

Wir freuen uns auf Sie!